Mittagsschlaf

Kinder, die viel erleben dürfen, brauchen auch eine Zeit in der sie ruhen, um ihre gesammelten Eindrücke und Erfahrungen verarbeiten zu können. Die Möglichkeit des Mittagsschlafes hat in der Kinderkrippe Backstube daher einen hohen Stellenwert.

Nach dem Mittagessen treffen sich die Kinder und Erzieher*innen, um ein Mittagslied zu singen. Dies ist das Ritual, das die Mittags- und Ruhezeit einläutet. Danach putzen die Kinder Zähne, werden zum Mittagsschlaf fertig gemacht und gehen in den Schlafraum. Die Kinder haben auch hier ihre festen Schlafplätze. Schlafrituale, die zu Hause praktiziert werden, werden von den Erzieher*innen berücksichtigt, sofern es von den Kindern und Eltern erwünscht ist und der Kinderkrippenrahmen es zulässt.

Manchen Eltern ist es besonders wichtig, dass ihr Kind nicht zu lange schläft, da es sonst Abends schwerer zu Ruhe findet. Andere Eltern möchten ihre Kinder gerne solange schlafen lassen, wie sie es brauchen. Auch hier werden die Wünsche und Bedürfnisse der Familien ganz individuell berücksichtigt und im Krippenalltag umgesetzt. Brauchen die Kinder bestimmte Utensilien zum Schlafen z.B. Schlafsack, Kuscheltier oder Schnuffeltuch, ist es sinnvoll diese in der Backstube zu bewahren, damit der Mittagsschlaf friedvoll und erholsam ablaufen kann.

Soll ein Kind (mal) nicht in der Backstube Mittagsschlaf halten, sollte dies möglichst einen Tag voher verabredet, bzw. eingetragen werden, damit die Mitarbeiter*innen ggf. ihre Planung darauf abstimmen können.