Das Jolinchen - Kinderkrippe Backstube e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Jolinchen

Die Backstube

"Gesundheit wird von Menschen in ihrer alltäglichen Umwelt geschaffen und gelebt: Dort wo sie spielen, lernen, arbeiten und lieben." (Weltgesundheitsorganisation [WHO], 1986)

In diesem Zitat wird verdeutlich, dass unser Gesundheitsverhalten schon im Kindesalter maßgeblich geprägt und geschaffen wird. Neben einem ausgeglichenen und förderlichen Familienklima, ist also ein positives Gesundheitsverhalten während der Krippenzeit ebenfalls von großer Bedeutung für die Lebensqualität und Gesundheit der Backstuben-Kinder. Das Gesundheitsförderungsprogramm "JolinchenKids - Fit und gesund in der KiTa" der AOK, welches unsere ErzieherInnen 2018 auf einer Fortbildung der AOK kennenlernten, wurde sogleich mit Unterstützung der Jolinchen-Handpuppe und einem Programmbuch von den ErzieherInnen der Backstube umgesetzt. Die Backstuben-Kinder waren begeistert und gespannt, "was für ein Abenteuer Jolinchen als nächstes bereithält".

JolinchenKids besteht aus fünf Modulen, welche jeweils durch Informationen, Arbeitsmaterialien, Vorschlägen und Spielideen in ihrer Umsetzung unterstützt werden.

  • Ernährung

  • Bewegung

  • Seelisches Wohlbefinden

  • Elternpartizipation

  • ErzieherInnengesundheit


Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlergehen umfassen das Programm zur Gesundheitsförderung der Kinder. Elternpartizipation richtet sich an die Eltern der Backstuben-Kinder und wird durch die ErzieherInnen angemessen und hilfreich vermittelt. Da kindliche Verhaltensweisen und Lebenseinstellungen in erster Linie durch die Familie, speziell durch die Eltern geprägt wird, ist auch die Unterstüztung und Umsetzung gesunder Verhaltensroutinen zu Hause entscheidend.
Das Wohlergehen unserer Mitmenschen hat direkten Einfluss auf die eigene Lebensqualität. So ist der Bereich der Beruflichen Gesundheitsförderung unserer ErzieherInnen ebenfalls von großer Bedeutung und wird in diesem Programm berücksichtig.


Was die Backstuben-Kinder bis jetzt mit JolinchenKids erlebten...

Die Backstuben-Kindern lernten heute das Jolinchen kennen.
Jolinchen ist ein kleiner Drache und kommt aus dem Gesund-und-Lecker-Land. Er fährt auf seinem Drachenzug zu den Kindern und bringt ihnen gesunde Abenteuer mitbringt. Jolinchen erzähl spannende Geschichten und hat prima Ideen für ein gesundes Kinderleben.
Für das erste Abenteuer nimmt das Jolinchen unsere Backstuben-Kinder mit zur Trink-Oase...

Anlässlich des Jolinchenprojekts, brachten die Eltern eine Trinkstation an. Hier können die Backstuben-Kinder jederzeit hingehen und sich etwas zu Trinken in ihren Becher schütten. Die Trink-Oase fördert nicht nur die Selbstständigkeit der Kinder sondern auch ein Gefühl für Durst, durstig sein zu bekommen, zu erkennen und in ihr Spielverhalten einzubinden.

Die Trink-Oase ist ein Tipp des Gesundheitsprogramms und fördert ein gesundes Trinkverhalten der Kinder.

Mit dem Themenschwerpunkt "Bunter Garten" machten sich die Backstuben-Kinder auf den Weg zum Wochenmarkt. Dort gingen sie auf Entdeckungsreise und lernten die Vielfalt an Obst und Gemüse kennen.
Jolinchens Drachenzugwagons haben die Farben Grün, Gelb und Rot. Die grünen, großen Wagons sind für gesunde Getränke, Gemüse und Obst und Getreide und Kartoffeln - Lebensmittel, welche reichlich verzehrt werden dürfen und die Basis unserer Ernährungspyramide sein sollten. In den gelben Wagon kommen Milch und Fleisch, welche mäßig verzehrt werden sollen. die roten, kleinen Wagons stehen für Fette und Öle sowie dem Extrawagon.

Zunächst zeigte Jolinchen den Backstuben-Kindern die grünen Wagons mit Getränken und Obst und Gemüse. Die Kinder durften von allem kosten. Jolinchens Lieblingsgemüse? Das hatte Jolinchen natürlich auch zum Probieren dabei: Drachengrüner Brokkoli.

Das nächste Jolinchenabenteuer beschäftigte sich mit dem dritten grünen Wagon - Brot, Getreide und Beilagen. Heute hat Jolinchen ein leckeres Brotrezept mitgebracht und die Backstube-Kinder durften ihr eigenes Gesund-und-Lecker-Brot backen.

Woher kommt eigentlich die Milch? Na klar, aus dem Kühlschrank! Kinder sind von Natur aus neugierig und interessiert daran Neues zu Lernen. Mit Jolinchen haben die Backstuben-Kindern einen Bauernhof besucht und sind der Milchquelle auf die Spur gekommen. Den Kindern wurde altersgerecht der Ursprung der Milch und ihre Wichtigkeit in unserer Ernährung erklärt. Jolinchen konnte zwar das Henne-Ei-Problem nicht lösen, jedoch war es für die Backstuben-Kinder spannend auch die Hühner auf dem Bauernhof zu beobachten.

Heute brachte Jolinchen den Backstuben-Kindern den Roten Wagong "Fette und Öle" mit. Passend zu diesem Thema stellten die Kinder ihre eigene Tomatenbutter her.

Der letzte, für die Backstuben-Kinder natürlich sehr interessante Wagon den Jolinchen mitbrachte war der Extra-Wagon. Auch wenn aus ernährungsphysiologischer Sicht Süßigkeiten und Snacks unnötig sind, sind sie in den meisten Haushalten kaum wegzudenken. Umso wichtiger ist ein bewusster und sparsamer Umgang damit. Klare Regeln diesbezüglich erleichtern sowohl Eltern als auch Kindern den maßvollen Einsatz von Süßigkeiten. Jolinchen hat aus einem alten Schatz fern ab des Gesund-und-lecker-Lands ein Rezept mitgebracht. Dieses Rezept testeten die Backstuben-Kinder auch aus. Selbst gemachte Gummibärchen.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü